Die besten nachhaltigen Waschmittel

Angesichts der Belastung der Umwelt aufgrund vieler Schadstoffe in Abfällen und Reinigungsmitteln ist das Thema Nachhaltigkeit so wichtig wie nie zuvor.

0
124

Für Links in diesem Beitrag erhält https://kaddinator.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Angesichts der Belastung der Umwelt aufgrund vieler Schadstoffe in Abfällen und Reinigungsmitteln ist das Thema Nachhaltigkeit so wichtig wie nie zuvor. Was der Natur schadet, schadet auch dem Menschen. Hier vorzubeugen, liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen und nimmt bereits in der Verrichtung alltäglicher Dinge seinen Anfang. Etwa der Reinigung unserer Wäsche.

Was macht ein Waschmittel nachhaltig?


Im Durchschnitt verbraucht jeder deutsche Bürger acht Kilogramm Waschmittel im Laufe eines Jahres. Die Inhaltsstoffe der Waschmittel machen den Unterschied. Viele Inhaltsstoffe der verwendeten Waschmittel sind biologisch nur schwer oder gar nicht abbaubar. Dazu zählen aus Erdöl gewonnene Tenside, chemische Duftstoffe sowie diverse Konservierungsstoffe. Über das Abwasser gelangen sie in den Wasserkreislauf.
Waschmittel gelten dann als nachhaltig, wenn sie aus natürlich regenerativen Rohstoffen produziert werden, die biologisch abbaubar sind und somit die Umwelt weit weniger belasten als herkömmlich verwendete Waschmittel. Zur Avantgarde nachhaltiger Waschmittel zählen die Waschmittel von Sonett.
So werden die Tenside – das sind die Stoffe, die bewirken, dass die Wäsche gereinigt wird – in nachhaltigen Waschmitteln aus Kokosöl oder auch Palmöl produziert, während die Tenside herkömmlicher Waschmittel aus Erdöl oder Kohle gewonnen werden.

Worin liegen die Vorteile nachhaltiger Waschmittel?


Zum einen wird die Natur durch die Verwendung nachhaltiger Waschmittel weit weniger belastet als durch solche Waschmittel, deren Inhaltsstoffe nicht biologisch abbaubar sind. Ferner schaden sie nicht die Gesundheit von Menschen, die allergisch auf chemische Inhaltsstoffe von Waschmitteln reagieren. Es gelangen keine Giftstoffe in die Natur, das Aufkommen von Plastikmüll wird vermindert.

Welche Sorten nachhaltiger Waschmittel gibt es auf dem Markt?
Das Portfolio umweltfreundlicher Waschmittel ist in den letzten Jahren erfreulich angewachsen. Es gibt mittlerweile ein so großes Angebot an nachhaltigen Waschmitteln wie an herkömmlichen Waschmitteln. Das Angebot erstreckt sich über Kernseife, Waschmittel in flüssiger Form, Waschmittel in Pulver-Form, Waschbällen, Waschmittelstreifen, verschiedenen Seifen und weiteren Darreichungsformen. Selbst nachhaltige Weichspüler sind im einschlägigen Handel erhältlich.

Nachhaltige Waschmittel im Überblick


Zu den Wegbereitern nachhaltiger Waschmittel gehören die Waschmittel von Sonett. Diese Marke ist seit über 40 Jahren am Markt umweltfreundlicher Waschmittel präsent. Wer seine Wäsche mit Sonett wäscht, hinterlässt in der Natur nur einen minimalen ökologischen Fußabdruck. Natur und Menschen werden im geringstmöglichen Maß belastet. Die Waschmittel von Sonett werden aus Rohstoffen produziert, die biologisch leicht und vollständig abbaubar sind. Die Produkte von Sonett enthalten kein Parfüm, keinen optischen Aufheller und auch keine synthetischen Polymere.

Ein Baukastensystem für optimale Nachhaltigkeit


Neben dem meistgenutzten flüssigen Waschmittel hat Sonett ein Baukastensystem im Angebot, aus dem sich jeder den für ihn gewünschten Anteil an Waschmittel, Wasserenthärter und Bleiche auswählen kann. Baustein Nummer eins bildet das Reinigungsmittel. Damit wird die Oberflächenspannung des Wassers so weit reduziert, dass der Schmutz aus dem Gewebe der Wäsche entfernt werden kann. Baustein Nummer zwei ist der Enthärter. Weil Waschmittel ihre Wirkung optimal in weichem Wasser mit geringem Anteil an Kalk entfalten, gibt man Enthärter zum Waschmittel. Baustein Nummer drei ist das Bleichmittel zur Bekämpfung schwer entfernbarer Flecken.
Das bedeutet, der Nutzer kann je nach Anwendungsbedarf einen der genannten Anteile höher dosieren. Bei hartem Wasser kommt also Enthärter dazu oder eben bei hartnäckigem Schmutz auf heller Kleidung zusätzliches Bleichmittel.


Die Waschkraft von Sonett Waschmitteln ist für jede gängige Wäsche anwendbar, sei es Buntwäsche oder Weißwäsche, sei Baumwolle, Leinen oder synthetisches Gewebe bei Temperaturen von 30 °C bis 95 °C. Für spezielle Fälle wie Seide hat Sonett auch ein sanftes Olivenwaschmittel im Programm.

Foto von pixabay@com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here