Ski-Ausrüstung: Was brauchen Kinder?

Die Ski-Ausrüstung von Kindern weist grundsätzlich keine großen Unterschiede zu der von den Erwachsenen auf der Piste auf. Jedoch fallen Skistöcke, Skibrille, Skihelm, Skischuhe, Bindung und die Skier selbst natürlich ein wenig kleiner aus.

0
167

Für Links in diesem Beitrag erhält https://kaddinator.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Die Ski-Ausrüstung von Kindern weist grundsätzlich keine großen Unterschiede zu der von den Erwachsenen auf der Piste auf. Jedoch fallen Skistöcke, Skibrille, Skihelm, Skischuhe, Bindung und die Skier selbst natürlich ein wenig kleiner aus. 

Bei der Ausrüstung zum Skifahren für Kinder steht vor allem die Sicherheit im Fokus. Diese vernachlässigen die Erwachsenen zwar gerne, für die kleinen Skifahrer geht von dieser jedoch eine besonders große Bedeutung aus. Demnach muss die Ski-Ausrüstung für Kinder stets hohen Sicherheitsstandards entsprechen, sodass das Risiko für eine Verletzung möglichst gering ausfällt. 

Allerdings muss in diesem Zusammenhang auch erwähnt werden, dass sich Kinder selbstverständlich noch im Wachstum befinden, weshalb es in regelmäßigen Abständen nötig ist, die Ausrüstung neu anzupassen oder vielleicht auch vollständig auszutauschen, etwa, wenn die kleinen Skifahrer aus ihrer Skijacke für Kinder herauswachsen. 

Lange oder kurze Skier?

Das Erlernen der Skifahrens zeigt sich für Kinder wesentlich einfacher, wenn ihre Ski möglichst kurz ausfallen. Aus diesem Grund sind für Anfänger kurze Skier mit Taillierung besonders gut geeignet – mit diesen können die Kleinen bereits nach kurzer Zeit im Schnee ihre ersten Kurven zirkeln. 

Werden die Grundfähigkeiten beherrscht, ist der Umstieg auf längere Skier für die Kinder möglich. Generell können Skier für die jungen Fahrer gewählt werden, die ihrer Körpergröße entsprechen. Mit diesen können sie dann einige Jahre die Pisten unsicher machen. Allerdings ist nicht darauf zu verzichten, vor jedem Skiurlaub die Bindung neu einstellen zu lassen – idealerweise in einem entsprechenden Fachgeschäft. 

Perfekter Sitz: Der Skischuh für Kinder

Es kommt in hohem Maße darauf an, dass die Skischuhe der kleinen Skifahrer nicht zu groß ausfallen. Dies würde nämlich zur Folge haben, dass sich die Kraftübertragung auf die Skier nicht optimal gestaltet. Dadurch sinkt nicht nur der Spaßfaktor erheblich, sondern auch das Risiko für Verletzungen steigt. 

Werden die Skischuhe jedoch zu klein gewählt, entstehen schnell unangenehme Druckstellen und die Füße frieren schneller. Idealerweise werden Skischuhe für Kinder in einem Sportgeschäft nur ausgeliehen anstatt gekauft. Daneben sollten die Schuhe über keine allzu harte Außenschale verfügen, um noch ausreichend Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. 

Umfassender Schutz bei einem Sturz: Der Skihelm

Im Rahmen der Ski-Ausrüstung für Kinder stellt der Skihelm eine der wichtigsten Komponenten überhaupt dar. Wird dieser erworben, ist vor allem darauf zu achten, dass sich dieser durch einen perfekten Sitz auszeichnet. Damit geht einher, dass der Helm nicht verrutscht oder auf dem Kinderkopf wackelt. 

Wird sich für einen Helm entschieden, welcher die Möglichkeit bietet, den Kopfumfang flexibel anzupassen, lässt sich der Helm problemlos über viele Jahre nutzen. Es sollte sich dabei jedoch unbedingt für ein Modell entschieden werden, das der Klasse A entspricht. Ein solches zeichnet sich dadurch aus, dass es sowohl die Ohren als auch die Schläfen bedeckt, wodurch die Schutzwirkung des Helms maßgeblich höher ausfällt.  

Die Kinder-Skibrille: Den Durchblick behalten

Auf den Skiern kann nur professionell gefahren werden, wenn eine gute Sicht besteht. Unabhängig davon, ob Sonnenschein oder Schnellfall herrschen – moderne Skibrillen für Kinder passen sich den jeweiligen Witterungsbedingungen an, schützen vor UV-Strahlung und verfügen außerdem über eine sogenannte Antifog-Beschichtung, die dafür sorgt, dass die Sicht auch bei schlechtem Wetter nicht beeinträchtigt wird. 

Sowohl mit dem Skihelm als auch mit dem Gesicht des Kindes sollte die Brille eine ergonomische Verbindung aufweisen. Ein Blendeffekt wird durch polarisierte Gläser verhindert, außerdem verbessern diese die Tiefenwahrnehmung. 

Foto von pixabay@com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here