bergersee_titel

Berger See – Gelsenkirchen

Ich wohne ja jetzt in Gelsenkirchen und versuche mich immer noch mit der Stadt anzufreunden. In Dortmund kannte ich fast jeden Park in und auswendig und gerade der Rombergpark hatte es mir dort angetan. Da kann man übrigens auch super Geocachen!

Leider bietet Gelsenkirchen nicht so viel, ich nenne es mal erholsames Grün. Praktisch bei uns umme Ecke gibt es so nen mini Park, der aber eher von Hundebesitzern als Kotwiese benutzt wird. Außerdem lungern da abends komische Gestalten rum. Also eher nicht so einladend! Aber ich hab ja bekanntlich zwei Kackstelzen, mit denen ich nicht nur umme Ecke laufen kann, sondern auch einige Entfernung auf mich nehmen kann. Denn n paar Kilometer weiter den Berg hoch, gibt es nämlich das Schloss Berge mit dem angrenzenden Berger See.

Normalerweise beginne ich meinen Spaziergang von der Cranger Straße aus. Da direkt neben so nem Chinarestaurant ist nämlich ein Weg, der zu einer wirklich schönen Allee führt.
allee

allee2

schatten

Weiter führt mich mein Weg dann durch ein kleines Waldstück, dass durchzogen wird von einem großen Tümpel. Dort ist es sehr feucht und am Wegesrand wachsen verschiedene Farnarten.
baum

farn2

wald

Ich gehe dort wirklich gerne spazieren, weil mir die Natur dort echt gefällt. Am Schloss Berge ist es selber ein bisschen verwunschen. Erst letztens habe ich dort diesen wundervollen Tümpel entdeckt und mich direkt verliebt.

tümpel

tümpel

Manchmal wandel ich meinen Spaziergang ein wenig ab und entecke immer wieder neue Ecken. Auf meinem letzten Spaziergang bin ich oberhalb des Berger Sees hergelaufen und habe dort einen Skulpturenwald, der sich Kunst am Baum nennt, entdeckt. Aus den bestehenden Baumbestand wurden einzelne Bäume künstlerlich verschönert. Da geh ich jetzt öfter her.
Außerdem gibt es dort oben das Ehrenmal und man hat einen fantastischen Blick über den See und auf die Arena.

aussicht

Ja der Berger See und das Schloss Berge lohnen echt! Das ist ne richtig schöne Ecke hier in Gelsenkirchen.

FotorCreated

Wochenrückblick KW 29

Wir befinden uns nun schon in KW 30 des Jahres 2015. Meine Güte, die Zeit rennt nur so an mir vorbei. Gerade habe ich die KW 29 beendet und frag mich nun schon wieder, was ich überhaupt gemacht habe? Je älter man wird, desto mehr zerfließt die Zeit zwischen den Fingern. Eins vorweg, meine Woche war mittelmäßig bis scheiße!

Selbstgemachtes Eis

 

Jawohl, ich habe Eis selber gemacht und das ganz ohne teure Eismaschine. Auf dem Blog Kochmädchen habe ich nämlich wirklich tolle Rezepte gefunden. Man kann mit Sahne und gezuckerter Kondensmilch das cremigste Eis ever machen! Leute, versucht das! Ich schwebe hier auf der Raffaello-Himbeer bzw. Oreo-Eiswolke. Es ist himmlisch.

Familienausflug

 

Samstag war mal wieder Familienzeit und ich besuchte meine Mutter und Bruder in Bottrop. Wir gensosen ein wenig die Sonne im Garten und ich versuchte mit Robbie Selfies zu machen, was eher so semi gut gelaufen ist. Der Herr ist entweder kamerascheu oder will direkt mit der Kamera kuscheln. Beides eher unpassend für das perfekte Foto.
Später ging es dann nach Duisburg zum Innenhafen, denn wir wollten Böötchen fahren. Ja leider ist das letzte Böötchen aber vor ner Stunde gefahren und so sind wir kurz durch die Horst Schimanski Gasse geschlendert und dann wieder nach Hause.

Minigolf

 

Nach der Duisburg Misere hatten mein Bruder und ich aber Hummeln im Hintern. Deswegen ging es zu unserem Stamm-Minigolfplatz in Gladbeck Ellinghorst. Fun Fact: ich war früher im Minigolfverein. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich gut bin. Meinen Bruder hab ich trotzdem geschrubbt, zwar nur um einen Punkt, aber egal. Gewonnen, is gewonnen! Ich liebe den Platz, er ist zwar sehr schalkelastig, aber dort macht Minigolf spielen echt Spaß!

Krank as krank can be

 

Diese Woche lag ich eigentlich unter der Woche nur im Krankenlager. Ich hatte den krassesten Migräneanfall den ich je hatte. Die neurologischen Ausmaße werden immer heftiger und auch der Chefarzt von so nem Krankenhaus in Hattingen konnte mir bis jetzt nicht helfen. Jetzt darf ich im August schön in die Röhre zum MRT.
Aber wenn man zuhause sitzt und im Grunde nicht mal lesen kann, weil die Augen verrückt spielen, dann kann man zumindest shoppen. Öhm ausgerechnet dann macht der neue DM Onlineshop auf. Hupsi, hab ich doch direkt dort bestellt.

Kulinarisches

 

Ich habe Essen fotografiert! Unangefochten auf Platz 1 ist das gute alte Bratenbrötchen, gepimpt mit Remoulade und Gürkchen. Einfach köstlich.
Auch gut ist die Gnocchipfanne mit lecker Zucchini, Tomaten und nem sexy cremigen Fetadip.
Weil aber manchmal das Hirn kaputt ist und der Kühlschrank abends um 22 Uhr gähnend leer, muss es dann auch mal ne Pizza sein. Die Figur muss schließlich gehalten werden.

Und sonst so?

Ich fühl mich ziemlich gerädert und brauche dringend Urlaub. Auf der Arbeit laufe ich gerade auf Hochtouren, weil ich gleich 2 Kollegen ersetzen muss. So hab ich mir das eigentlich nicht gewünscht, aber was willste machen.

Der Wunsch nach einem Auto wird immer größer. Aber dann müssen auch Anschaffungen wie ne neue Matratze gemacht werden und irgendwann hat man dann kein Geld mehr.

Lesenswertes

 

  • Eine meiner Blogowski Schwestern erklärt, wieso sie keine Kinder hat und es ihr an nichts fehlt. Wieso müssen sich Frauen eigentlich immer etwas anhören, wenn sie sich gegen Kinder entscheiden?
  • Dass man aufpassen soll, wie man seine Meinung im Internet kund tut, musste laura-Marie leider auf die harte Tour herausfinden. Sie wurde wegen einer schlechten Bewertung abgemahnt, weil sie angeblich nicht der Wahrheit entspricht.
  • Lecker Schmecker Cocktailbäcker: Der Sommerfrische Cocktail, mit lecker Draufsetzpfirsiche (so nenn ich die) und Rum. Muss ich mal ausprobieren.
serienparade

Serienparade #4 – All you need is love

Die Serienparade von Frau Margarete geht in die nächste Runde. Diesmal geht es um Liebe in Serien und folgende Fragen sollen beantwortet werden:

Welche sind deine liebsten Liebespärchen im Film in Serien?

Ich hab mich jetzt durch meine Serien App gesucht und mir bei jeder Serie Gedanken gemacht. Am Ende blieben dann genau 3 Pärchen über, die wirklich meine absolut liebsten Liebespärchen sind.

  1. Unangefochten auf Platz 1 sind ganz klar Seth und Summer aus der Serie The OC. Da gibt es nichts hinzuzufügen!
  2. Auf Platz 2 haben es Christina und Owen aus Greys Anatomy geschafft. Ich liebe die beiden zusammen und man jetzt mal wirklich, die gehören einfach zusammen. Leider sahen das die Serienmacher ja nicht so.
  3. Zu guter letzt muss ich noch Lilly und Marshall von HIMYM auflisten. Das fast schon zu perfekte Paar, aber ich liebe die beiden zusammen. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal so eine Beziehung führen werde.

Welche Liebesgeschichte findest du besonders romantisch? Braucht eine gute Serie auch eine tolle Liebesgeschichte oder meidest du Romantik eher?

Ich bin so gar kein Fan von zu viel Romantik und Rumschnulzerei. Nicht jede Serie braucht eine Liebesgeschichte um gut zu sein. Leider sehen das die Regisseure meistens anders und machen dadurch viele Serien kaputt, was ich sehr schade finde.

In welchen Seriencharakter bist du (heimlich?) verliebt?

DorianGrey

© Screenshot Penny Dreadful / Netflix

Ich würde jetzt nicht direkt verliebt sagen, aber bei Dorian Gray aus der Serie Penny Dreadful droben sowas von meine Pants! Mit dem Schauspieler Reeve Carney kann das aber nicht zusammenhängen, den finde ich nämlich gar nicht so knorke. Ja es liegt wirklich nur an der Figur.

Petyr

© Screenshot DVD Game of Thrones / HBO

Und Mr. Sexy #2 ist für mich Sir Petyr Baelish. Ja ich weiß auch nicht was mich da geritten hat, aber Petyr hat irgendwas an sich, dass mich verrückt macht!

Welche Serienpärchen nerven dich besonders?

Da muss ich nicht lange nachdenken: Bill und Sookie aus True Blood. Ich kann Sookie nicht ab und in Verbindung mit Bill krieg ich das kotzen. Wenn ich Bill nur höre, wie er Sookie sagt, möchte ich meinen Fernseher aus dem Fenster werfen!

magicletters logo

Magic Letters #14 – Nacht

Yes, ich hab es endlich mal wieder geschafft, noch in der Timeline mein Foto zum aktuellen Thema des Magic Letters Projekts mit euch zu teilen! Diesmal ist das Thema auf N wie Nacht gefallen.

Aus irgendwelchen Gründen habe ich bisher aber kaum bei Nacht fotografiert, außer zu meinen Besuchen beim Parkleuchten in der Gruga und bei meinem Photowalk durch Dortmund zur blauen Stunde. Und genau von diesem Abend stammen nun meine Fotos zum Thema Nacht. Okay, die blaue Stunde ist noch nicht wirklich Nacht, aber es ist dunkel und alles zeigt sich in anderem Licht. Gerade zur Nacht wird die Innenstadt bunter, als noch Tagsüber. Die Lichter erstrahlen und setzen Kirchen und Passagen  wunderschön in Szene. (mehr …)

wochenrückblickKW278

Wochenrückblick KW 27/28

Während es draußen in Strömen regnet, sitze ich mit einem heißen Milky Oolong auf der Couch, schaue nebenbei Doctor who, und schreibe für euch meinen Wochenrückblick für die KW 27/28 auf.

Grillen

Namensschild
Nachdem ich den ganzen Tag in Haltern am See im Seebad meinen Körper in der Sonne gebrutzelt und einfach das tolle Wetter genossen habe, ging es Abends zum Grillen bei meiner Freundin Diana. Ihr Vater hat so einen tollen Gasgrill mit mehreren Brennern und es gab richtig leckere Gemüse-Fleisch-Spieße.

grillen

Diana hat außerdem noch marokkanischen Eistee und Zitronenlimo gemacht. Das Zeug war so lecker! Ich selber habe Zaziki, Kräuterbutter und einen Nudelsalat dem Fressfest beigesteuert. Weil es an dem Tag so fürchterlich heiß war, haben wir unsere Füße in so kleine Minipools mit kaltem Wasser gehalten. Die beste Abkühlung bei so nem Wetter!

Sealife

sealife
Eigentlich wollten wir ja in den Zoo, aber letztes Wochenende waren ja fürchterliche Gewitter angesagt und so ging es dann ins Sealife in Oberhausen. Für so kleine Zwerge wie Marlon (fast 2 Jahre alt) ist das Sealife sicher toll, aber mir taten die meisten Tiere leid. Es gab einfach zu wenig Platz. Nach ca. ner Stunde waren wir schon durch und alle ein bisschen enttäuscht.

Und sonst so?

 

  • Ich lese gerade wieder ein Murakami Buch, weil Norm mich praktisch dazu zwang endlich Kafka am Strand zu lesen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Murakami Bücher ich nun schon gelesen habe.
  • Außerdem habe ich Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes fertig gelesen. Was für eine schöne und gleichzeitig traurige Geschichte. eigentlich ja so gar nicht mein Beuteschema, habs aber trotzdem gerne gelesen.
  • Mit Meli war ich mal wieder bei naniwa. Wir haben bei 30 Grad Gyoza und Ramen gefuttert und sind anschließend in den botanischen Garten in Düsseldorf gegangen. Eigentlich wollten wir ja in den japanischen Garten, aber unsere Gehirne waren wohl von der Hitze schon zu sehr geschmolzen.

Lesenswertes

  • Habt ihr Tattoos? Ich jedenfalls nicht, aber ich möchte so gerne eins haben. Laura-Marie ist eindeutig ein Tattoo Mensch und schreibt über ihre Tattoo Vergangenheit und warum sie sich jetzt für ein Cover Up entschieden hat.
  • Auf Kochmädchen habe ich das Rezept für einen Zitronen-Mohn-Gugelhupf mit Aprikosen gefunden und möchte das bitte jetzt sofort backen. Leider fehlen sämtliche Zutaten.
  • Interessiert euch auch manchmal die Geschichte hinter einem Foto? Sabine erzählt uns ihre Geschichte zum Foto der Statue of Liberty.
  • Das aktuelle Magic Letters Thema lautet Nacht und Katja zeigt uns Moulin Rouge bei Nacht. Ich war damals mit 14 das erste mal in Paris und habe das Moulin Rouge dort natürlich nur von außen gesehen.
  • Flüchtlingen muss geholfen werden. Sie sollten hier auf offene Arme treffen, aber leider sieht es bei uns anders aus. Verena geht das gehörig auf den Sack und sie hat Informationen zusammen getragen, um den Flüchtlingen hier zu helfen. Das Refugees Welcome Shirt hab ich mir übrigens direkt bestellt.
  • Diesen Sommer wird es für mich nicht weit weg gehen, sondern ich werde meine Zeit auf Balkonien verbringen. Was man da so alles erleben kann, erzählt uns Jana von Sonne & Wolken.