Serienparade

serienparade

Serienparade #4 – All you need is love

Die Serienparade von Frau Margarete geht in die nächste Runde. Diesmal geht es um Liebe in Serien und folgende Fragen sollen beantwortet werden:

Welche sind deine liebsten Liebespärchen im Film in Serien?

Ich hab mich jetzt durch meine Serien App gesucht und mir bei jeder Serie Gedanken gemacht. Am Ende blieben dann genau 3 Pärchen über, die wirklich meine absolut liebsten Liebespärchen sind.

  1. Unangefochten auf Platz 1 sind ganz klar Seth und Summer aus der Serie The OC. Da gibt es nichts hinzuzufügen!
  2. Auf Platz 2 haben es Christina und Owen aus Greys Anatomy geschafft. Ich liebe die beiden zusammen und man jetzt mal wirklich, die gehören einfach zusammen. Leider sahen das die Serienmacher ja nicht so.
  3. Zu guter letzt muss ich noch Lilly und Marshall von HIMYM auflisten. Das fast schon zu perfekte Paar, aber ich liebe die beiden zusammen. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal so eine Beziehung führen werde.

Welche Liebesgeschichte findest du besonders romantisch? Braucht eine gute Serie auch eine tolle Liebesgeschichte oder meidest du Romantik eher?

Ich bin so gar kein Fan von zu viel Romantik und Rumschnulzerei. Nicht jede Serie braucht eine Liebesgeschichte um gut zu sein. Leider sehen das die Regisseure meistens anders und machen dadurch viele Serien kaputt, was ich sehr schade finde.

In welchen Seriencharakter bist du (heimlich?) verliebt?

DorianGrey

© Screenshot Penny Dreadful / Netflix

Ich würde jetzt nicht direkt verliebt sagen, aber bei Dorian Gray aus der Serie Penny Dreadful droben sowas von meine Pants! Mit dem Schauspieler Reeve Carney kann das aber nicht zusammenhängen, den finde ich nämlich gar nicht so knorke. Ja es liegt wirklich nur an der Figur.

Petyr

© Screenshot DVD Game of Thrones / HBO

Und Mr. Sexy #2 ist für mich Sir Petyr Baelish. Ja ich weiß auch nicht was mich da geritten hat, aber Petyr hat irgendwas an sich, dass mich verrückt macht!

Welche Serienpärchen nerven dich besonders?

Da muss ich nicht lange nachdenken: Bill und Sookie aus True Blood. Ich kann Sookie nicht ab und in Verbindung mit Bill krieg ich das kotzen. Wenn ich Bill nur höre, wie er Sookie sagt, möchte ich meinen Fernseher aus dem Fenster werfen!

serienparade

Serienparade #3 – Dauerbrenner: Welche Serie könntest du immer wieder sehen?

Bevor schon bald das neue Thema der Serienparade von Frau Margarete gestellt wird, kümmere ich mich um das aktuelle:

Dauerbrenner: Welche Serien könntest du immer wieder sehen?

[dropcap type=“square or circle“]W[/dropcap]as braucht eine Serie, dass du sie immer wieder ansehen kannst/willst?

Die Serie darf nicht zu komplex sein, sondern eher locker flockig, damit sie bei mir zum Dauerbrenner wird. Ich denke da an Sitcoms, da muss man nicht unbedingt genau hinhören um der Handlung zu folgen, sondern kann die Folgen nebenbei anschauen. Trotzdem muss der Stil bzw. die Geschichte mich ansprechen. Ein Negativbeispiel ist zb. two and a half men. Ich bekomme jedes mal Aggressionen wenn ich Charly Harper nur sehe und muss umschalten.

Außerdem haben sie Ärzteserien bezahlt gemacht. Derzeit schaue ich zusammen mit meinem Freund Dr. House und wenn Greys Anatomy im Fernsehen läuft, lasse ich das immer an.

[dropcap type=“square or circle“]W[/dropcap]elche Serie hast du bisher am häufigsten gesehen? Oder kommt das bei dir gar nicht vor, dass du Serien/Episoden mehrmals schaust?

Da muss ich erstmal in meinem Hinterstübchen kramen. Es wird wohl entweder The Big Bang Theory oder How I Met Your Mother sein. Der Grund: Beide Serien habe ich im englischen bereits durch bzw. bin bei der aktuellsten Folge, gleichzeitig laufen die aber auch im TV rauf und runter. Gerade beim Bügeln oder Aufräumen schaue ich gerne etwas nebenbei und dann läuft gerade mindestens eine der beiden Serien. Und genau das macht diese Serien zum Dauerbrenner bei mir, die gehen halt immer.

serienparade

Serienparade #2 – Erste Schritte: Mit dieser Serie fing alles an

Ich hab die Serienparade von Frau Margarete total verpennt. Und das lag daran, dass mir Feedly ihren Blog einfach mal gelöscht hat. Jedenfalls mache ich mal mit Frage bzw. Thema 2 weiter, auch wenn die Parade schon ohne mich weitergezogen ist.

Mit dieser Serie fing alles an

[dropcap type=“square or circle“]W[/dropcap]elche Serie hat dich zuerst in ihren Bann gezogen? Nach welcher Serie warst du zum ersten mal süchtig?

the oc

Diese Frage kann ich mit verbundenen Augen und aus dem Stehgreif mit O.C. Caifornia bzw. im original The O.C. beantworten. Die Serie wurde in Deutschland zum ersten mal Anfang 2005 ausgestrahlt und hat mich von der ersten Folge total fasziniert. Dazu muss man sagen, dass ich zu der Zeit gerade mal 18 war und solche Teeniedramen richtig geil fand.

Damals habe ich mich unsterblich in Seth verliebt und bis heute sind er und Summer mein absolutes Serien-Traumpaar. Wer wenn nicht Seth wurde auf die Idee von Weihnukkah kommen oder sein Boot nach seiner großen Liebe benennen? Ryan, der abgehalfete Typ, der von Sandy aus dem Ghetto gerettet wird und fortan sein Leben für die Liebe opfert. Marissa habe ich damals so sehr geliebt und konnte mich unglaublich in diese zerbrechliche Person hinein versetzen. Ihr Serientod hat mich damals zu Tränen gerührt und ich war wochenlang total durch den Wind. Danach war die Serie nicht mehr die selbe für mich.

Trotzdem habe ich alle vier Staffeln angesehen und besaß zwischenzeitlich sogar die ersten zwei auf DVD. Das ist echt eine Ausnahme, denn ich kaufe mir normalerweise keine Serien auf DVD.

Vor kurzem habe ich einen Re-watch gemacht und hatte direkt wieder dieses Gefühl von damals im Bauch. Auch diesmal hat mich Marissas Tod sehr mitgenommen, aber genauso habe ich mich über das Ende der Serie gefreut.

Neben den Darstellern kam in der Serie wirklich richtig gute Musik vor, allein der Titelsong California von Phantom Planet geht so ins Ohr. Ich habe dort zum ersten mal The All-American Rejects und Rooney gehört. Außerdem verbinde ich mit dem Song Hallelujah nicht mehr ohne beklemmendes Gefühl in der Brust hören.

 

Wer jetzt auch noch bei der Serienparade einsteigen möchte, erhält auf Frau Magaretes Blog alle Informationen.

serienparade

Serienparade #1 – Wie, Wann und Wo schaust du Serien am liebsten?

Frau Magarete hat schon Anfang April zur Serienparade aufgerufen. Anknüpfend an meinen Über den Tellerrand Beitrag, möchte ich dann jetzt einfach mal meiner Seriensucht frönen und sie mit euch teilen!

Teil 1 startet mit einer ganz simplen Frage

WIE, WANN UND WO SCHAUST DU SERIEN AM LIEBSTEN?

Nutzt du ein bestimmtes Online-Portal? Kaufst du Serienstaffel um sie im Regal stehen zu haben? Machst du “Binge-Watching” oder lässt du eine Serie lieber über einen längeren Zeitraum dahin plätschern? Schaust du Serien im Original oder lieber synchronisiert? Wo ist dein liebster Platz um Serien zu schauen? Und bist du dabei lieber alleine oder in Gesellschaft?

Dank der endlich auch in Deutschland gestarteten Streamingdienste wie Netflix und Amazon Instant Video kann ich viele Serien dort schauen. Leider muss ich bei meinen absoluten Lieblingsserien immer auf dem neusten Stand bleiben und genau da haperts bei uns doch noch sehr. Deswegen streame ich dich andersweitig *hüstel*. DVDs oder Blurays von Serien besitze ich gar nicht, ich bin generell kein Fan von DVDs.

Vor dem Umzug habe ich montags immer meine Serien aufgeholt. Weil ich nun aber erst frühestens um halb 7 Zuhause bin, hat sich das aufs Wochenende verschoben. Dann kann ich nen kompletten Vormittag damit verbringen, die aktuellen Folgen zu schauen. Manche Serien guck ich mit meinem Freund, weswegen ich da auch auf ihn achten muss.

Am Wochenende schalte ich den Laptop an und schaue im Bett. Manchmal frühstücke ich dabei. Die letzte Serie (True Detective) wurde abends vorm einschlafen im Bett geschaut. Aber Game of Thrones schaue ich gerne im Wohnzimmer auf dem Fernseher. So ein Spektakel braucht die richtige Größe!