januar

Magische Mottos #1 – Schilder & Schriften

Das Thema für den Januar lautet Schilder & Schriften. Weil das Wetter die Tage einfach miserabel war und ich außer Arbeiten eigentlich nur geschlafen habe, musste mein Archiv von 2015 für den Januar greifen. Ich dachte erst ich finde nicht so viel, aber irgendwie gab es dann doch einige Schilder & Schriften, die ich fotografiert habe.

Ich habe mir überlegt, die Fotos geographisch zu sortieren, weil viele nicht hier im Ruhrpott entstanden sind, sondern auf Reisen.

Daheim – Ruhrpott

Die folgenden Fotos wurden alle im Ruhrpott aufgenommen. Von Dortmund, Gelsenkirchen, Essen bis nach Duisburg.
dortmund_melchtalstrasse
DSC_0055
gelsenkirchen_schlossberge


Parkleuchten_Gruga_liebesleben
schild_bahn

NRW

Weiter gehts es mit Fotos aus dem Rest von NRW. Sei es der Ursprung einer Quelle auf dem Kahlen Asten, einem außergewöhnlichen Klingelschild in Köln, einem Schachteingang in Witten oder dem Schild des liebsten Ramenrestaurant in Düsseldorf, überall finden sich Schilder & Schriften, die ich mit wundervollen Ereignissen verbinde.
kahler_asten_lennequelle
koeln_klingelschild
jupiter_muttental
duesseldorf_naniwa

Der Rest von Deutschland

Außerhalb von NRW sind diese Fotos entstanden. An den Landungsgbrücken in Hamburg wird an das Vertrauen in die Liebe appelliert, eine Tafel in Blankenese zeigt den Höchststand der Elbe an.
HH_landungsbruecken_trustlove
HH_treppenviertel_tafel
Im Bunkermuseum in Emden fand ich diese Schilder & Schriften und kam am Ende mit einer Gänsehaut wieder aus dem Museum.
emden_bunkermuseum
emden_bunkermuseum1

Ausland

Im Ausland fotografiere ich viel öfter Schilder & Schriften. Es mag daran lieben, dass es dort andere Straßenschilder gibt und durch die andere Sprache, manche Schilder einfach mehr Reiz für mich haben.
Die folgenden Bilder sind in Brügge (Belgien), Amsterdam (Niederlande) und Zürich (Schweiz) entstanden.
a-place-beyond-belief_Bruegge
amsterdam_heineken
amsterdam_reiher
wildpark_zürich_schild

Was ist das für ein Projekt?

Auch für das Jahr 2016 hat sich Paleica ein Fotoprojekt ausgedacht. Dieses mal heißt das Projekt 12 magische Mottos und wird von Paleica wie folgt beschrieben:

Jeweils am 1. eines Monats gebe ich ein “magisches Monatsmotto” bekannt. Das wird ein abgesteckter, wenn auch sehr offener Themenbereich sein, zu dem sich dann jeder auf Motivsuche begeben kann. Archivfotos sind bei mir natürlich immer erlaubt, wenn auch nicht unbedingt gewünscht. Jeder kann soviele Beiträge dazu veröffentlichen wie er mag. Auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist offen, die Frist läuft aber natürlich immer bis zum letzten des Monats – da am 1. ja wieder das neue Motto bekanntgegeben wird.

Wer jetzt ebenfalls Interesse hat noch einzusteigen, der findet auf der Projektseite alle wichtige Infos. Die anderen Teilnehmer zum aktuellen Motto findet ihr hier.

Der erste Schnee des Jahres

Ich kann es kaum glauben, aber es hat endlich auch in Gelsenkirchen geschneit. Ich warte darauf schon eine kleine Ewigkeit, aber jetzt ist es endlich soweit.
Samstag Nacht um 2 Uhr machte ich mich gerade auf den Weg ins Bett, als mein Freund auf einmal

draußen schneits!

durch die Wohnung rief. Ich war natürlich direkt wieder hellwach und rannte zur Balkontür und meine Augen fingen an zu glänzen beim Blick auf den Schnee.
Sonntagmorgen wachte ich auf und dachte mir, dass von der weißen Pracht nichts mehr da ist. Aber falsch gedacht! Die Bäume, Sträucher und Wiesen waren noch alle ganz pudrig und ich bekam das Grinsen nicht aus dem Gesicht.
schnee_balkon_salbei
Noch mit dem Pyjama bekleidet, schnappte ich mir die Kamera und setzte den Schnee auf dem Balkon in Szene. Genau in dem Moment, in dem ich den Balkon betrat, schaute die Sonne hinter den Wolken hervor und der Schnee fing an zu glitzern.

Was ihr da auf den Fotos seht ist mein kleiner Kräutergarten auf dem Balkon. Der Salbei und Rosmarin halten sich wacker, Basilikum, Oregano und Minze haben im Herbst aufgegeben. Aber im Frühling bekommen die bestimmt wieder Mut und trauen sich aus der Erde.
kräuter_schnee
schnee_balkon_kräuter
Jetzt ist der Winter also endlich angekommen, hat sich ja auch genug Zeit gelassen. Ich hoffe, dass wir noch eine richtig schöne Winterwunderlandschaft bekommen. Mit Bergen von Schnee und Eiszapfen. Ich möchte endlich wieder durch mindestens 10 Zentimeter Schnee laufen und dem knacken unter den Schuhsohlen zuhören. Schneeflocken mit der Zunge fangen. Eine Schneeballschlacht mit dem Liebsten veranstalten und vielleicht sogar einen Schneemann bauen.
Also drückt doch mal die Daumen, dass der Schnee noch etwas bleibt.

Schneebedecktes Dortmund im Januar

Der Frühling streckt seine zarten Finger aus und ich fang an über das schneebedeckte Dortmund zu fachsimpeln. Ich hinke mit den Fotos etwas hinterher, deswegen kann ich euch die Fotos ausm Januar erst jetzt zeigen. Wobei das ja auch gerade mal zwei Monat her ist, als plötzlich 10 cm Schnee über nach gefallen waren und alles in Puderzucker getaucht war. (mehr …)

Lesemonat Januar

Ich habe mir für das Jahr 2015 vorgenommen, öfter mal ein Buch bzw. meinen Kindle in die Hand zu nehmen. Ich war letztes Jahr sehr lesefaul, was wohl am ehesten mit meinem Gemütszustand und der dadurch fehlenden Konzentration zusammenhängt. Außerdem bin ich immer noch ein Serienjunkie und so ne Folge der Lieblingsserie geht manchem Buch nun mal vor.
Aber zurück zu meinem Vorsatz, wobei ich das so gar nicht nennen möchte. Pro Monat möchte ich gerne zwei Bücher lesen, ich werde mich aber nicht unter Druck setzen, sondern nur lesen wenn ich Lust dazu habe. Mehr Worte möchte ich auch gar nicht verlieren, sondern die Bücher vorstellen, die ich im Januar leer gelesen habe. (mehr …)

Monatsrückblick Januar

Das Jahr begannt extrem entspannt im Pyjama bei Freunden auf dem Sofa. Wir haben bis 15 Uhr rum gehangen und ich habe Marlon ganz viel vorgelesen. Ich liebe diesen Jungen!


Am ersten Januarwochenende kam mein Freund endlich wieder heim und wir haben dann unsere Bescherung nachgeholt. Ich bin nun im Besitz einer Magisso Tasse! (mehr …)