Allgemein

serienparade

Serienparade #4 – All you need is love

Die Serienparade von Frau Margarete geht in die nächste Runde. Diesmal geht es um Liebe in Serien und folgende Fragen sollen beantwortet werden:

Welche sind deine liebsten Liebespärchen im Film in Serien?

Ich hab mich jetzt durch meine Serien App gesucht und mir bei jeder Serie Gedanken gemacht. Am Ende blieben dann genau 3 Pärchen über, die wirklich meine absolut liebsten Liebespärchen sind.

  1. Unangefochten auf Platz 1 sind ganz klar Seth und Summer aus der Serie The OC. Da gibt es nichts hinzuzufügen!
  2. Auf Platz 2 haben es Christina und Owen aus Greys Anatomy geschafft. Ich liebe die beiden zusammen und man jetzt mal wirklich, die gehören einfach zusammen. Leider sahen das die Serienmacher ja nicht so.
  3. Zu guter letzt muss ich noch Lilly und Marshall von HIMYM auflisten. Das fast schon zu perfekte Paar, aber ich liebe die beiden zusammen. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal so eine Beziehung führen werde.

Welche Liebesgeschichte findest du besonders romantisch? Braucht eine gute Serie auch eine tolle Liebesgeschichte oder meidest du Romantik eher?

Ich bin so gar kein Fan von zu viel Romantik und Rumschnulzerei. Nicht jede Serie braucht eine Liebesgeschichte um gut zu sein. Leider sehen das die Regisseure meistens anders und machen dadurch viele Serien kaputt, was ich sehr schade finde.

In welchen Seriencharakter bist du (heimlich?) verliebt?

DorianGrey

© Screenshot Penny Dreadful / Netflix

Ich würde jetzt nicht direkt verliebt sagen, aber bei Dorian Gray aus der Serie Penny Dreadful droben sowas von meine Pants! Mit dem Schauspieler Reeve Carney kann das aber nicht zusammenhängen, den finde ich nämlich gar nicht so knorke. Ja es liegt wirklich nur an der Figur.

Petyr

© Screenshot DVD Game of Thrones / HBO

Und Mr. Sexy #2 ist für mich Sir Petyr Baelish. Ja ich weiß auch nicht was mich da geritten hat, aber Petyr hat irgendwas an sich, dass mich verrückt macht!

Welche Serienpärchen nerven dich besonders?

Da muss ich nicht lange nachdenken: Bill und Sookie aus True Blood. Ich kann Sookie nicht ab und in Verbindung mit Bill krieg ich das kotzen. Wenn ich Bill nur höre, wie er Sookie sagt, möchte ich meinen Fernseher aus dem Fenster werfen!

wochenrückblickKW278

Wochenrückblick KW 27/28

Während es draußen in Strömen regnet, sitze ich mit einem heißen Milky Oolong auf der Couch, schaue nebenbei Doctor who, und schreibe für euch meinen Wochenrückblick für die KW 27/28 auf.

[dropcap type=“square or circle“]G[/dropcap]rillen

Namensschild
Nachdem ich den ganzen Tag in Haltern am See im Seebad meinen Körper in der Sonne gebrutzelt und einfach das tolle Wetter genossen habe, ging es Abends zum Grillen bei meiner Freundin Diana. Ihr Vater hat so einen tollen Gasgrill mit mehreren Brennern und es gab richtig leckere Gemüse-Fleisch-Spieße.

grillen

Diana hat außerdem noch marokkanischen Eistee und Zitronenlimo gemacht. Das Zeug war so lecker! Ich selber habe Zaziki, Kräuterbutter und einen Nudelsalat dem Fressfest beigesteuert. Weil es an dem Tag so fürchterlich heiß war, haben wir unsere Füße in so kleine Minipools mit kaltem Wasser gehalten. Die beste Abkühlung bei so nem Wetter!

[dropcap type=“square or circle“]S[/dropcap]ealife

sealife
Eigentlich wollten wir ja in den Zoo, aber letztes Wochenende waren ja fürchterliche Gewitter angesagt und so ging es dann ins Sealife in Oberhausen. Für so kleine Zwerge wie Marlon (fast 2 Jahre alt) ist das Sealife sicher toll, aber mir taten die meisten Tiere leid. Es gab einfach zu wenig Platz. Nach ca. ner Stunde waren wir schon durch und alle ein bisschen enttäuscht.

[dropcap type=“square or circle“]U[/dropcap]nd sonst so?

 

  • Ich lese gerade wieder ein Murakami Buch, weil Norm mich praktisch dazu zwang endlich Kafka am Strand zu lesen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Murakami Bücher ich nun schon gelesen habe.
  • Außerdem habe ich Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes fertig gelesen. Was für eine schöne und gleichzeitig traurige Geschichte. eigentlich ja so gar nicht mein Beuteschema, habs aber trotzdem gerne gelesen.
  • Mit Meli war ich mal wieder bei naniwa. Wir haben bei 30 Grad Gyoza und Ramen gefuttert und sind anschließend in den botanischen Garten in Düsseldorf gegangen. Eigentlich wollten wir ja in den japanischen Garten, aber unsere Gehirne waren wohl von der Hitze schon zu sehr geschmolzen.

[dropcap type=“square or circle“]L[/dropcap]esenswertes

  • Habt ihr Tattoos? Ich jedenfalls nicht, aber ich möchte so gerne eins haben. Laura-Marie ist eindeutig ein Tattoo Mensch und schreibt über ihre Tattoo Vergangenheit und warum sie sich jetzt für ein Cover Up entschieden hat.
  • Auf Kochmädchen habe ich das Rezept für einen Zitronen-Mohn-Gugelhupf mit Aprikosen gefunden und möchte das bitte jetzt sofort backen. Leider fehlen sämtliche Zutaten.
  • Interessiert euch auch manchmal die Geschichte hinter einem Foto? Sabine erzählt uns ihre Geschichte zum Foto der Statue of Liberty.
  • Das aktuelle Magic Letters Thema lautet Nacht und Katja zeigt uns Moulin Rouge bei Nacht. Ich war damals mit 14 das erste mal in Paris und habe das Moulin Rouge dort natürlich nur von außen gesehen.
  • Flüchtlingen muss geholfen werden. Sie sollten hier auf offene Arme treffen, aber leider sieht es bei uns anders aus. Verena geht das gehörig auf den Sack und sie hat Informationen zusammen getragen, um den Flüchtlingen hier zu helfen. Das Refugees Welcome Shirt hab ich mir übrigens direkt bestellt.
  • Diesen Sommer wird es für mich nicht weit weg gehen, sondern ich werde meine Zeit auf Balkonien verbringen. Was man da so alles erleben kann, erzählt uns Jana von Sonne & Wolken.

Wochenrückblick KW 25/26

Die letzten Wochen ist nicht viel passiert, weswegen es letzte Woche auch keinen Wochenrückblick gab. Aber diesmal werde ich einfach 2 Wochen zusammen packen, schadet ja nicht.

[dropcap type=“square or circle“]E[/dropcap]xtraschicht

Ich war zusammen mit meinem Freund, Mutter und Bruder bei der Extraschicht. Ich hatte für unglaubliche 28€ n 4er Ticket ergattert und wir hatten uns dieses Jahr Bochum ausgesucht. ich hab wie so ne Bekloppte im Vorhinein einen Masterplan ausgetüftelt, in dem wir die top Standorte hintereinander abklappern konnten. Leider ging das direkt bei Standort 1 inne Hose. War trotzdem richtig geil!

[dropcap type=“square or circle“]S[/dropcap]tar Wars Identities in Köln

letzten Samstag war der große Tag da, es ging nach Köln zur Star Wars Identities Ausstellung. Ich hab ja jetzt so nen Star Wars Jünger neben mir im Bett liegen und da war die Ausstellung Muss! Leider war am gleichen Tag Ruhr in Love und es waren nur Assis unterwegs, die uns die Hin- und Rückfahrt beschwerten. Dafür hab ich den geilsten Lammspieß ever gefuttert und konnte Babys anfassen.

[dropcap type=“square or circle“]F[/dropcap]ahrradtour an der Erzbahntrasse

Sonntag war geiles Wetter und weil uns der Tag davor nicht schon genug Nerven gekostet hat, sind wir halt nochmal paar Kilometers mitte Fahrräder durch Gelsenkirchen nach Bochum gedüst. Der Radweg Erzbahntrasse ist echt hübsch und wenn man dann am Ende an der Jahrhunderthalle ankommt, ist das wie so ne kleine Belohnung. N Arbeitskollegen hab ich auch noch getroffen.

[dropcap type=“square or circle“]K[/dropcap]ulinarisches

Ich aß letzte Woche original Gammelhai aus Island und es war überhaupt nicht schlimm. Den Geruch kann man in etwa mit schon verwesenden Mäusen vergleichen und der Geschmack war fischig, salzig und sehr intensiv. Die Konsistenz habe ich mit einer Nacktschnecke vergleichen. Nicht das ich je eine gegessen hätte, aber es war halt komisch. Danach gabs nen ordentlichen Schluck Reyka, ein durch Lavastein gefilterter islandischer Schnappes.

[dropcap type=“square or circle“]U[/dropcap]nd sonst so?

Ich bin in letzter Zeit unglaublich schnell und glaublich doll angepisst. Die kleinsten Sachen bringen mich auf die Palme. Ich weiß leider absolut nicht so das alles her kommt. Normalerweise bin ich die Ruhe selbst und lass mir platzt sehr selten die Hutschnur. Aber in den letzten Wochen bin ich zu ner richtigen Nörgelhexe geworden. Ob es am Stress oder den ständigen Schmerzen liegt, die mir mein Körper bereitet, weiß ich nicht. jedenfalls mag ich das nicht und hasse mich selber ein bisschen!

Ich gehör jetzt zu den Blogowskis! Das ist ne feine Truppe aus Ruhrpottmädels, die gerne bloggen. Ich fühl mich jetzt schon sehr wohl bei den Mädels und freu mich auf den nächsten Stammtisch!

[dropcap type=“square or circle“]L[/dropcap]esenswertes

 

  • Okay Vice ist jetzt nicht wirklich n Blog, aber ich finde diesen Artikel wirklich super! Warum sollten wir nicht aus Adventure Time eine eigene Religion machen? Ich bin dabei!
  • Mein liebster Beitrag zum Thema Licht beim Magic Letters Projekt ist von Laura-Marie aka Einzelkämpferin. Schaut euch unbedingt ihre anderen Fotografien an, die sind der Hammer!
  • Im Pott is schön! Unter diesem Slogan hat Juli ein dermaßen geiles Video über den Ruhrpott rausgehauen, dass ich es bestimmt schon 10 mal angeschaut habe. Ja man, im Pott is halt nun mal echt schön!
  • Nach Brügge will ich dieses Jahr unbedingt. Jetzt hat Anne dort ihre Flitterwochen verbracht und die Fotos, die sie mitgebracht hat, bereiten mir enormes Fernweh!
  • Hast du die Sonnencreme eingepackt? Ne, die brauch ich nicht! Jaja, immer wieder hört man diesen Spruch und danach ist derjenige dann krebsrot und heult einem die Ohren voll. Weswegen Sonnenschutz so wichtig ist, erklärt Shenja ausführlich in einem Video.
  • Wart ihr auch schon mal auf einem Konzert einer Lieblingsband und dann war es total anders, als ihr es euch vorgestellt habt? Genau das hat Frau Margarete beim Maroon 5 Konzert erlebt. N Heißer Typ macht noch kein geiles Konzert!
  • Wenn ich so richtig erwachsen mit eigenem Haus und so bin, dann wünsch ich mir ne Küche, wie die von Nadine!
  • Mir läuft jetzt schon wieder der Sabber ausm Mund, wenn ich nur an die Chorizo Hot Docs von Nic denke. Am Samstag wird gegrillt, vielleicht kommen die ja aufm Grill…

Gestatten, Hasskappe mein Name!

Leute es ist Montag und das hab ich heute so hart zu spüren bekommen, wie sonst nicht mehr! Ich hab ne Hasskappe von hier bis nach München! Ne Castrop reicht da nimmer!

Mein Morgen startete eigentlich ganz töfte. Ich konnte länger schlafen, da ich zum Arzt musste und zog, mit Blick auf das gute Wetter, meine kurze Hose an. Leider verschlimmerte sich der Tag direkt nach dem Arztbesuch stetig!

Beim Arzt hatte ich so n komisches Gelzeugs auf den Kopp bekommen. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das Haare waschen heute morgen sparen können. Ich sitze in der Straßenbahn zum Gelsenkirchener HBF und sehe mein Antlitz in der Spiegelung der Scheiben und komm mir vor wie so n Assi, der mit fettigen Haaren ausm Haus geht. Okay, bis hierhin noch nicht schlimm, eher unangenehm.

Auf dem Weg zur Arbeit der normale Wahnsinn des ÖPNV, viel zu laut telefonierende und transpirierende Menschen. Zum Glück geht die Klimaanlage. Außerdem sitzt neben mir ein bezaubernder Hund, den ich zwischendurch verstohlen anblicke und ich mich in seinen Augen verliere.

Auf der Arbeit angekommen natürlich erstmal Stress, aber das war ja abzusehen. Ich versuche 5 Hände gleichzeitig zu haben, was natürlich noch nicht reicht und muss mir von nem Arbeitskollegen mal wieder dämliche Sprüche zu meiner fehlenden Intelligenz anhören. Die verpackt er immer so herrlich blumig, dass man es noch nicht als mobbing bezeichnen könnte. Man den Typen hab ich gefressen. Wer was persönlich gegen mich hat, der soll es mir nicht mit so dämlichen Sprüchen tagtäglich auf die Nase reiben. Ist einfach unprofessionell und bringt mich nur auf 180! Jedenfalls klappt mal wieder nichts auf der Arbeit, was eher an der Technik, als an mir liegt, aber das interessiert natürlich nicht.

Ich mache mich spät auf den Heimweg und hoffe so, dem Feierabendverkehr umgangen zu sein. Leider hatte ich vergessen, dass Sommerferien sind und die Kiddies bereits ab Tag 1 keine Ahnung mehr haben, was sie machen sollen. Also fahren sie S-Bahn und gehen normalen Menschen wie mir gehörig aufn Sack. Ich muss auf meinem Heimweg zwei verschiedene S-Bahnen in Dortmund nehmen. Die erste war natürlich ein älteres Modell ohne Klimaanlage. Ich weiß nicht, ob die Bahn das extra macht, aber IMMER wenn es warm ist, setzen die auf dieser Strecke die alten Wagons ein. Mir war also, als ich in die S2 umstieg, sehr warm und meine Hasskappe hatte ich schon auf!

Die S2 war trotz später Sunde rappelvoll. Ich ging einige Wagons durch, bis ich endlich n Sitzplatz sah, n Vierer mit zwei Teenagermädels drin. Beide saßen an der Fensterseite und eine von beiden hatte ihre Füße auf den Polstern und die Beine überschlagen. Ich setze mich neben besagtes Mädel und denke natürlich, dass die ihre Quanten nun wegtun würde. Pustekuchen, die bewegt ihre Kackstelzen kein Stück. Ich spreche sie an und frage sie ob sie ihre Füße bitte wegtun würde. Darauf erhalte ich ein „Nein, die waren vorher schon da.“ Ich kann meinen Ohren kaum trauen und sage zu ihr „Na, dass macht ja wirklich sehr viel Sinn.“ Woraufhin sie nur meinte, dass es das tun würde. Ich bin kurz davor, dass mein Kopf platzt, mein Hirn ist kurz vor dem Siedepunkt. Mir fällt nix besseres ein als das Mädel dumme Pute zu nennen. Anscheinend hat sich schlechte Ohren und fragt nun ihre Freundin, ob  ich sie beleidigt habe? Mir platzt der letzte Funken Geduld und ich drehe mich zu ihr um und sage nun lauter „ich habe dich dumme Pute genannt.“

Darauf folgen zwei Stationen, in denen sie ständig ihre bekackten Schuhe gegen mein Knie schlägt und so tut, als würde sie es nicht extra machen. Es reicht mir nun endgültig und ich sage ihr, dass sie den Scheiss jetzt lassen soll. Danach kehrt endlich Ruhe ein und die Mädels steigen aus.

currywurst pommes

Mein Adrenalinspiegel platzt fast durch die Decke und ich brauche endlich was zwischen die Kiemen. Ich hab außer nem Brötchen morgens bisher nix gegessen. Die Rettung naht am HBF, denn da gibbet bei Böckels Beste die wohl leckersten Pommes im ganzen Ruhrgebiet. Ich kauf mir also schön Currywurst mit Pommes und wat is? Die Pommes schmecken nicht! Ich schreibe eine weinerliche SMS an meinen Freund und mache mich auf den Weg Richtung Straßenbahn.

Ich dachte, dass jetzt mal gut ist mit dem Mist, aber ich hab nicht an die Bekloppten gedacht, die wirklich immer in der 301 mitfahren. Morgens waren es noch die Alkis, die sich zu mir in den Vierer gesetzt haben und ich vor deren Alkoholfahne fliehen musste. Jetzt zum Ende des Tages zog ich den Zorn einer kompletten Familie auf mich, weil ich angeblich de Familienoberhaupt den Sitzplatz gestohlen hätte. Ich weiß nicht, ob ihr die 301 kennt, aber hinterm Fahrer gibt es direkt zwei einzelplätze und auf die setze ich mich sehr gerne, weil man dann keinen Speck vom Sitznachbarn auf dem eigenen Platz hat und man sich deswegen noch bewegen kann. Jedenfalls steige ich ganz vorn ein, der eine Einzelplatz ist schon belegt und vor dem anderen steht besagtes Oberhaupt und stützt sich mit der Hand am Sitz ab. Hätte er dort sitzen wollen, hätte er sich dort direkt hingesetzt. Weil er aber keine Anstalten machte, setze ich mich da hin und bekam direkt Hass von allen Seiten zu spüren. Die Olle von ihm meinte nur „guck mal, die hat dir deinen Platz gestohlen.“ Der Typ selber sagte nur „ja eigentlich wollte ich da ja gar nicht sitzen, bin wohl durchsichtig.“ Von hinten wildes Gezeter, wie ich denn den Platz einfach einnehmen könnte und dann nur noch lautes Gerede auf griechisch. Ich wette die Herrschaften haben mich aufs übelste beleidigt, aber wer nicht weiß, wie man sich inne Straßenbahn richtig hinsetzt, ist selber schuld.

So das war mein Hasskappen Tag. Ich habe selten so einen beschissenen Montag erlebt, wie diesen heute. Ich muss bei meinem tag heute zwangsläufig an den Beitrag von Juli denken.Manchmal is halt einfach Scheiße! Vielleicht erzähl ich euch noch von letzten Samstag, der topt diesen Montag nämlich um Längen. Ich hatte so eine Hasskappe, dass ich kurz davor war eine S-Bahn anzuzünden!

Hattet ihr heute auch so einen richtigen Hasskappen tag, oder war es nur der normale verrückte Montag?

wochenrückblickKW24

Wochenrückblick KW 24

[dropcap type=“square or circle“]U[/dropcap]rlaubsvermissung

 


Nach einer Woche Urlaub war ich die Woche wieder dran mit Arbeiten. Das einzigst erfreuliche daran war, dass die Büros umstrukturiert wurden und ich jetzt wieder in nem 4er Büro sitze mit super Leuten! An einem Tag haben wir lecker Erdbeeren und Popcorn gefuttert und in der Mittagspause etwas Yoga für unsere verkrüppelten Körper gemacht.

Donnerstags gibts in Buer immer den Feierabendmarkt, bei dem sich die Schickeria Gelsenkirchens (ja sowas gibts auch hier) trifft und sich maximal zulaufen lässt. Zusammen mit meinem Freund und Norm und Diana haben wir uns nen schönen Feierabend gemacht und leckeres Frozen Yoghurt gegessen.

Heute hatte ich dann endlich Besuch aus Dortmund und hab die neue Wohnung präsentiert. Marlon fands total knorke hier und ist auf der Couch komplett ausgerastet. Ach und zwei Stücke Kuchen hat der Herr auch noch verdrückt.

[dropcap type=“square or circle“]G[/dropcap]rillparty

 
robbie-im-garten


Teich
Am Samstag war ich zuhause bei meiner Mutter zum Grillen eingeladen. Es gab selbstgemachte Cevapcici, Ratatouille, Rosmarinkartoffeln und das beste Zaziki der Welt. Nach kurzer Zeit war ich dem Fleischkoma erlegen und knuddelte mit Robbie noch sehr lange auf der Terrasse.

[dropcap type=“square or circle“]U[/dropcap]nd sonst so?

 
Die Woche war sehr unspektakulär. Ich habe viele Dinge in meinem Kopf hin und her gedacht und bin nun wohl zu einer Lösung für mich gekommen.
Das beschissene ÖPNV Netz von Gelsenkirchen hat mich nun dazu getrieben, mir bald ein Auto zu kaufen. Noch steht nicht fest welches Modell, aber ich bin fleißig auf der Suche. Habt ihr Tipps für einen töften Kleinwagen?

[dropcap type=“square or circle“]L[/dropcap]esenswertes

 

  • Das Dortmunder Mädel berichtet von ihrem Besuch auf dem Autofriedhof im Neandertal. Ich hatte vorher schon von diesem Ort gehört, aber jetzt weiß ich endlich wo er ist.
  • In Zeeland in den Niederlanden war ich auch schon mal, aber nur in einem Center Parcs. Die Fee nimmt uns, mit einem bezaubernden Video, mit in ihren Urlaub in Zeeland. Da bekomme ich direkt wieder Fernweh.
  • Am gleichen Tag und zur gleichen Zeit war Ina ebenfalls bei der Game of Thrones Exhibition in Amsterdam und hat diese nun mit ihren eigenen Worten und Bildern auf ihrem Blog veröffentlicht.
  • Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr euch im Urlaub auf einem total an die Heimat erinnert fühlt? Genau über dieses Gefühl beschreibt Paleica.
  • Die Zukunft ist Vergangenheit, der ständige Gedanke nach dem was wäre wenn? beschäftigt Sabrina . Nicht immer nur an die Vergangenheit denken, sondern sich darüber im Klaren werden, was dich glücklich macht.
  • Reikas Kleidungsstil finde ich wirklich sehr schön, und ihre Frisuren schmachte ich immer wieder an. Aber nähen kann sie auch ganz toll und dieses Kleid ist einfach eine Schönheit.
  • Ich denke schon sehr lange über den Kauf einer Eismaschine nach. Aber nachdem ich Jeannys Beitrag zum Brombeer Eis ohne Eismaschine machen gelesen habe, schwirren so viele Eiskreationen in meinem Kopf rum. Beim Wocheneinkauf wird das definitiv berücksichtigt.