Magische Mottos #4 – Licht & Schatten

Wie immer kurz vor Schluss schließe ich mich noch dem Fotoprojekt Magische Mottos an und gebe meinen bildlichen Senf dazu. Diesmal ist das Thema Licht & Schatten, im ersten moment klingt das erstmal leicht umsetzbar, wars dann aber irgendwie doch nicht.

Auch diesem Monat hatte ich entweder keine Zeit oder schlichtweg keine Lust mit der Kamera vor die Tür zu gehen. Die fehlende Zeit kann man momentan auch an meinem Blog sehen, denn hier passiert gerade im Grunde nix. Aber ich gelobe Besserung, denn im Mai ist mein Freund für einige Zeit nicht da und ich möchte dann endlich mal wieder den Blog wiederbeleben. Ist ja kurz vor Herztod die Stimmung hier.

Aber zurück zum Thema Licht & Schatten. Ich habe mein Archiv durchwühlt und es ist mir aufgefallen, dass ich sehr gerne mit Gegenlicht und der daraus resultierenden Schattenbildung arbeite. Aber die Frage ist, wie kategorisiere ich die Fotos jetzt richtig? Was ist Licht und was ist Schatten? Im Grunde kann man es nicht auseinander halten, denn ohne Licht kein Schatten vice versa. Ich habs trotzdem versucht!

Licht

Licht, das ist für mich Dynamik im Bild. Durch Licht wirkt ein Bild lebendiger, man kann einzelne Bildbereiche durch Licht hervorheben oder eine ganz bestimmte Stimmung hervorbringen.

Entschieden habe ich mich für folgende Bilder:

  • Knospen eines Strauchs vor einem Baum, durch dessen Baumkrone das Licht ein schönes Bokeh erzeugt. Aufgenommen letztes Jahr im Treppenviertel in Hamburg.
  • Ein Pfahl in der Nordsee, das Licht spiegelt sich auf dem Wasser und zeigt dessen Lebendigkeit.
  • Kunst auf der Halde Haniel in Bottrop. Durch das Gegenlicht wirkt die Landschaft schwarz und hart, ich hätte auch auf einem Vulkan stehen können.
  • Tiger & Turtle in Duisburg, für mich der Inbegriff von Lichtkunst!

HH_treppenviertel_knospe
ostsee_pfal2

haniel

TigerTurtle_23

Schatten

Bei Schatten denke ich an markante Silhouetten, starke Konturen und das fehlen von Licht. Ich knipse unglaublich gerne Bäume mit Gegenlicht. Gerade kahle Baumkronen wirken so wie graziele Finger, die sich gen himmel strecken. Deswegen ähneln sich die fgolgenden Bilder sehr.

  • Ein großer Bonsai zeigt im Gegenlicht seine filigranen Strukturen. Aufgenommen im japanischen Garten in Düsseldorf
  • Sonnenuntergänge bzw die Abendsonne bringen die schönsten Silhouetten zum Vorschein. Dieses Foto habe ich auf der Halde Hoppenbruch in Herten aufgenommen.
  • Ebenfalls auf der gleichen Halde habe ich dieses Brückenelement aufgenommen. Hier gefällt mir besonders die architektonische Symmetrie.
  • dieses Foto steht nur als eines von vielen, denn solche Fotos habe ich zu genüge in meinem Archiv. Ich finde dieses Motiv einfach sehr ansprechend, gerade wenn der Himmel ausdrucksstark ist und der Baum eine schöne Form hat. Dieser stand im Wildpark Vosswinkel.

Alle anderen Teilnehmer gibt es hier.