Berger See – Gelsenkirchen

Ich wohne ja jetzt in Gelsenkirchen und versuche mich immer noch mit der Stadt anzufreunden. In Dortmund kannte ich fast jeden Park in und auswendig und gerade der Rombergpark hatte es mir dort angetan. Da kann man übrigens auch super Geocachen!

Leider bietet Gelsenkirchen nicht so viel, ich nenne es mal erholsames Grün. Praktisch bei uns umme Ecke gibt es so nen mini Park, der aber eher von Hundebesitzern als Kotwiese benutzt wird. Außerdem lungern da abends komische Gestalten rum. Also eher nicht so einladend! Aber ich hab ja bekanntlich zwei Kackstelzen, mit denen ich nicht nur umme Ecke laufen kann, sondern auch einige Entfernung auf mich nehmen kann. Denn n paar Kilometer weiter den Berg hoch, gibt es nämlich das Schloss Berge mit dem angrenzenden Berger See.

Normalerweise beginne ich meinen Spaziergang von der Cranger Straße aus. Da direkt neben so nem Chinarestaurant ist nämlich ein Weg, der zu einer wirklich schönen Allee führt.
allee

allee2

schatten

Weiter führt mich mein Weg dann durch ein kleines Waldstück, dass durchzogen wird von einem großen Tümpel. Dort ist es sehr feucht und am Wegesrand wachsen verschiedene Farnarten.
baum

farn2

wald

Ich gehe dort wirklich gerne spazieren, weil mir die Natur dort echt gefällt. Am Schloss Berge ist es selber ein bisschen verwunschen. Erst letztens habe ich dort diesen wundervollen Tümpel entdeckt und mich direkt verliebt.

tümpel

tümpel

Manchmal wandel ich meinen Spaziergang ein wenig ab und entecke immer wieder neue Ecken. Auf meinem letzten Spaziergang bin ich oberhalb des Berger Sees hergelaufen und habe dort einen Skulpturenwald, der sich Kunst am Baum nennt, entdeckt. Aus den bestehenden Baumbestand wurden einzelne Bäume künstlerlich verschönert. Da geh ich jetzt öfter her.
Außerdem gibt es dort oben das Ehrenmal und man hat einen fantastischen Blick über den See und auf die Arena.


aussicht

Ja der Berger See und das Schloss Berge lohnen echt! Das ist ne richtig schöne Ecke hier in Gelsenkirchen.