Lesemonat April

Ich schmeiß euch mal wieder meine Lesestatistik für den Lesemonat April um die Ohren. Mir ist aufgefallen, dass ich Murakami Bücher auf englisch zu schwierig finde und deswegen folgendes Buch für den Kindle auf deutsch gekauft habe. Vorab: mein Soll von 2 Büchern habe ich nicht erreicht!

[dropcap type=“square or circle“]H[/dropcap]ard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

Haruki Murakami, 2011, 512 Seiten, DuMont Buchverlag
Ja, dieses Buch habe ch zuerst auf englisch angefangen und genau ein Kapitel durchgehalten und nur die Hälfte verstanden. Weil Murakami Bücher aber so vielschichtig sind, musste es in Muttersprache her. Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt* hat mich anfangs etwas verwirrt, weil abwechselnd aus verschiedenen Welten bzw. Epochen erzählt wird. In der einen gibt es Einhörner und die Menschen werden von ihren Schatten getrennt und in der anderen geht es um einen unscheinbaren Mann, der für das System als Datenwäscher arbeitet und als Kunden einen verschrobenen Professor hat.
Wieder einmal hat mich der Schreibstil von Herrn Murakami in den Bann gezogen und ich verschlang die Kapitel förmlich. Leider hat mich das Ende nicht richtig abgeholt bzw. hat es mich nicht befriedigt. Ich hatte die Hoffnung nicht aufgegeben, dass es ein gutes Ende nehmen wird. Trotzdem bekommt Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

3/5 Sternen

* Diese Links wurden über das Amazon Partnernet generiert. Solltet ihr das Buch über diesen Link kaufen, erhalte ich von Amazon einen geringen Anteil am Verkauf.